PARTNERSCHAFTFSVEREIN
KREIS GROSS-GERAU
MASATEPE / NICARAGUA E.V.
COMITE DE HERMANDAD
 
Über Masatepe
Verein
News
Projekte
Spenden
Freiwillige
Weltwärts
Linktipps
Presse
Rückblick
Engagement
25 Jahre
Bio Café
   
   


www.masatepe.de
News


Februar 2018

Der dritte Bericht von Paola Giovanna Gattano ist veröffentlicht


Elisabeth Trinidad Ruiz Lòpez am 6. Februar 2018, nach einem Sprachaufenthalt in Groß-Gerau und Mainz, nimmt kurz vor ihrer Rückreise nach Nicaragua an einer Vernissage in der Volksbank in Groß-Gerau teil.



5. Februar 2018
Einladung zur Jahreshauptversammlung
Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freundinnen und Freunde, wir laden Sie / Euch sehr herzlich ein zu unserer
Jahreshauptversammlung
am Montag , 16. April 2018, um 20.00 Uhr,
im Evangelischen Gemeindezentrum Groß-Gerau, Auf Esch, Europaring 74

Tagesordnung:
1. Wahl der Versammlungsleitung und Protokollführung
2. Bestätigung der Tagesordnung
3. Vorstandsbericht "Ergebnisse unserer Arbeit im Jahr 2014"
4. Kassenbericht
5. Bericht der Kassenprüfer
6. Entlastung des Vorstands
7. Neuwahl aller Mitglieder des Vorstands gemäß §7, Abs. 1 der Satzung
8. Neuwahl der beiden KassenprüferInnen
9. Aktuelle Projekte in Masatepe
10. Verschiedenes

Wir würden uns über eine rege Teilnahme sehr freuen, natürlich auch darüber, wenn bei Ihnen / Euch Interesse besteht, bei uns mitzuarbeiten.

Mit freundlichen Grüßen

Heiner Friedrich
Ute Jochem, Jürgen Schüpke, Rosi Schüpke, Wilfried Hahn, Andy Rupprecht, Jürgen Fuge, Dagmar Fuchs, Susanna Keim, Martin Kessel, Andreas Rupprecht, Mara Braun, Michael Müller-Puhlmann

Einladung Jahreshauptversammlung (PDF)



Januar 2018

Groß-Gerau: AGENDA 2030 Dialog über das Aussehen des Kreises in zwölf Jahren im Landratsamt gestartet.
Artikel aus Gross-Gerauer Echo vom 30.01.2018
(veröffentlicht mit freundlicher Genehmigung des Groß-Gerauer Echo)
(Aquí va un artículo sobre un diálogo en el marco de la Agenda 2030)



Dezember 2017

18.12.2017
Anne-Frank-Schule (Raunheim) spendet für Nicaragua
Bericht mit Fotos (Pressemitteilung des Partnerschaftsvereins)

14.12.2017
Hessische Nicaragua-Initiativen tagen im Landratsamt
Nachhaltige Aufbauarbeit
Bericht mit Foto (Pressemitteilung Landratsamt GG)

13.12.2017
Landrat Thomas Will (Kreis Groß-Gerau) dankt Schülerinnen und Schülern der Luise-Büchner-Schule (LBS) in Groß-Gerau für ihren Einsatz für Masatepe
Bericht mit Foto (Pressemitteilung Landratsamt GG)


Leoni Jocham (r.) mit Ute Jochem, Partnerschaftsverein
Pressemitteilung Nr. 566 / 4. Dezember 2017
Leoni Jocham war als Freiwillige ein Jahr in Nicaragua:
„Cooles Jahr“ bei Reis mit Bohnen
KREIS GROSS-GERAU – 17 junge Menschen aus dem Kreis Groß-Gerau haben seit 2008 als Freiwillige im Partnerkreis in Nicaragua arbeiten können – Leoni Jocham aus Mörfelden-Walldorf ist eine von ihnen. Die 19-Jährige ist vor wenigen Wochen aus Mittelamerika zurückgekehrt. Reich an neuen Eindrücken und prägenden Erfahrungen. „Ich bin froh, dass ich dort gewesen bin“, sagt die Abiturientin. „Ich kannte das Land vorher nicht. Doch Nicaragua ist cooler und exotischer, als ich gedacht hätte.“
Weitere Informationen




Pressemitteilung Nr. 561/2017 1. Dezember 2017
Kreis vertreibt „Partnerschaftskaffee“ aus Nicaragua: Mit Genuss Gutes tun
Ausführliche Informationen

Do., 30. November, 10 - 11 Uhr
Groß-Gerau, Landratsamt, Kantine "Zum Amt", Wilhelm-Seipp-Straße 4
„Vorstellung des Partnerschaftskaffees des Kreises“

Rund 70% der Erwachsenen trinken täglich Kaffee. Es ist das am meisten konsumierte Getränk in Deutschland. Jeder trinkt durchschnittlich drei bis vier Tassen pro Tag.
Mit dem Partnerschaftskaffee des Kreises Groß-Gerau ist es nun möglich, Kaffee zu trinken und Gutes zu tun.
Landrat Thomas Will lädt Sie herzlich zum Kennenlernen des
Partnerschaftskaffees ein. Bei der exklusiven Kaffeeverkostung haben sie Gelegenheit, den neuen Kaffee selbst zu testen und mehr über den guten Zweck zu erfahren. Der Bio-kaffee des Kreises stammt aus fairem Handel, hergestellt von Kleinbauern und Genossenschaften, darunter auch in Nicaragua. der Gewinn aus dem Kaffee wird dem Frühförder- und Rehabilitationszentrum mit dem Namen "Engel für immer" („Angelitos por siempre")in der nicaraguanischen Partnerregion Masatepe gespendet.


Partnerschaftskaffee des Kreises ab 1. Dezember erhältlich.
Kaffee trinken und dabei Gutes tun
Ausführliche Informationen



25 Jahre Partnerschaft des Kreises Groß-Gerau mit Masatepe:
Von der Idee zur realen Freundschaft
Ausführliche Informationen

16. August 2017
Verabschiedung von Edgar Francisco López Rosales
im Evangelischen Gemeindezentrum Groß-Gerau, Auf Esch, Europaring 74

Fotos: Dr. Marta Wachowiak, Landratsamt Groß-Gerau

Jahreshauptversammlung
am Mittwoch , 29. März 2017, um 20.00 Uhr,
im Evangelischen Gemeindezentrum Groß-Gerau, Auf Esch, Europaring 74
Weitere Informationen einschl. Tagesordnung

Vorstand + Funktionsträger

v.l.: Martin Kessel, Jürgen Fuge, Andreas Rupprecht, Rosi Schüpke, Jürgen Schüpke, Mara Braun, Ute Jochem, Heiner Friedrich, Susanna Keim, Wilfried Hahn, Dagmar Fuchs und Michael Müller-Puhlmann
Zusammensetzung Vorstand Verein

Rechenschaftsbericht 2017


Di., 21. März 2017, 19 Uhr
Die Welt ist aus den Fugen!
Fluchtursachen bekämpfen! Gerechtigkeit für den globalen Süden.

Als Referenten gewonnen haben wir Alberto Acosta, ein bekannter Volkswirtschaftler aus Ecuador, sowie J. Kaiser, Geschäftsführer von Erlassjahr.de. Ausgehend von Armut und Perspektivlosigkeit als Fluchtursachen geht es in der Veranstaltung um die nach wie vor spürbaren Folgen des Kolonialismus und die wirtschaftliche und politische Abhängigkeit der Länder des Südens, um fehlende Entwicklungschancen, Schuldenprobleme, Korruption. Es geht also um einen Bereich der Fluchtursachen, die bislang in der öffentlichen Diskussion zu wenig beachtet werden. Die Veranstaltung steht im Zusammenhang mit einer Kampagne von Erlassjahr.de zu dem G20-Gipfel, der in diesem Jahr in Deutschland stattfindet. Die Veranstaltung wird zusammen mit dem Verein "Lebensalter" in Ginsheim durchgeführt und von zahlreichen Parteien und Organisationen, u.a. der Kreisvolkshochschule, der GEW, Arbeit und Leben unterstützt. 
Flyer
Ginsheim-Gustavsburg, Kath. Gemeindehaus Ginsheim, Mainzer Straße 23


Fotovoltaikanlage
Projekt Fotovoltaik

Das Wasserkomitee in La Sabanita, einer ländlichen Gemeinde im äußersten Nordwesten des Kreises Masatepe, betreibt dort ein eigenständiges Netz zur Trinkwasserversorgung. Wegen der sehr hohen Stromkosten konnte die Wasserversorung für die Bevölkerung nur für zwei Tage pro Woche gewährleistet werden.
Mit der Fotovoltaik-Anlage wird die Zahl der Stunden mit Trinkwasser dort deutlich zu erhöht.
Dieses Projekt konnte mit Zuschüssen des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung (HMWEVL), des Kreises Groß-Gerau und der Stadt Mörfelden-Walldorf im Januar 2017 in Betrieb genommen werden.
Weitere Informationen mit Fotos

Die offiziele Einweihung erfolgte im Februar 2017
Fotostrecke


Januar 2017

Einladung zur Jahreshauptversammlung
am Mittwoch , 29. März 2017, um 20.00 Uhr,
im Evangelischen Gemeindezentrum Groß-Gerau, Auf Esch, Europaring 74
Weitere Informationen einschl. Tagesordnung


Dezember 2016

Quifd-Qualitätssiegel für Entsendeorganisationen
Im Dezember 2016 erhält der Partnerschaftsverein das
Quifd-Qualitätssiegel für Entsendeorganisationen

Zertifikat


Der zweite Bericht von Leoni Victoria Jocham
ist veröffentlicht. Titel: Die Zeit rennt.


Donnerstag, 27.10.2016, von 17.15 Uhr bis 18.45 Uhr
Nicaragua- zwischen Seen und Vulkanen
Eine virtuelle Rundreise durch das Land der Gegensätze, zwischen Arm und Reich, Früher und Heute, Ost und West.
Die Referentin hat ein Freiwilliges Soziales Jahr in Nicaragua verbracht und möchte einen Blick werfen auf das Leben in einem Land, das sie immer als sehr gastfreundlich, aber auch von vielen Kämpfen, Widerständen und Konflikten geprägt erlebt hat.
In ihrem Vortrag reist Carlotta Grohmann von Region zu Region und erzählt vom Alltag der Menschen, interessanten Reisezielen, unglaublichen Begebenheiten, typischem Essen und versucht, Nicaragua in all seiner Vielfalt gerecht zu werden.
Ergänzt wird der Vortrag mit Informationen über den Partnerschaftsverein Kreis Groß-Gerau-Masatepe/Nicaragua e.V..
Ute Jochem
, die Stellvertretende Vorsitzende des Vereins und Leiterin des KVHS-Büros in Büttelborn, wird an dem Abend anwesend sein und Einblick in aktuelle Projekte geben, zum Beispiel in den entwicklungspolitischen Freiwilligen-Dienst der Bundesregierung, "weltwärts", mit dem auch Carlotta Grohmann erstmals nach Nicaragua gereist ist.
Eine Anmeldung zum Vortrag ist nicht erforderlich. Die Veranstaltung ist gebührenfrei.
Biebesheim, Nibelungenschule, Ludwigstraße 5


Oktober 2016
Übergabe von Schulmaterialien für bedürftige Kinder
Die Schülergruppe "Hilfsprojekte AG" der Anne-Frank-Schule in Raunheim hat über Verkaufsaktionen und ähnliches 500€ gesammelt, die wir im September 2016 an unsere Partnerstadt Masatepe in Nicaragua übergeben konnten.
Weitere Informationen + Fotos



4. Oktober 2016
Mara Braun (Bildmitte) berichtete im katholischen Pfarrheim in Büttelborn der Seniorengruppe der Gemeinde in einem mit vielen Fotos angereicherten Vortrag über ihre Arbeit und Erlebnisse in Masatepe.


August 2016

Verabschiedung und Begrüßung
Am 12.08.2016 verabschiedete der Partnerschaftsverein seine
beiden Süd-Nord-Weltwärts-Freiwilligen
Elizabeth Trinidad Ruiz López und
Brayan Antonio Robleto Calero,
die nach einem Jahr Freiwilligendienst wieder nach Hause
geflogen sind.
Gleichzeitig wurde der neue Süd-Nord-Weltwärts-Freiwillige
Edgar Francisco López Rosales,
der seinen Freiwilligendienst Ende August 2016 beginnt, begrüßt.

Juli 2016
Gastfamilie für nicaraguanische Freiwillige gesucht: Besuch aus Masatepe
KREIS GROSS-GERAU -   Der Partnerschaftsverein sucht in Groß-Gerau und näherer Umgebung ab Mitte August 2016 oder auch später eine Familie, die bereit ist, einen jungen Mann aus Nicaragua für etwa ein Jahr als Gast bei sich aufzunehmen. Selbstverständlich wird die Familie vom Partnerschaftsverein unterstützt und sie erhält für die Unterbringung und Verpflegung ein entsprechendes Entgelt.
Dabei geht es um einen jungen Menschen aus dem Groß-Gerauer Partnerkreis Masatepe in Nicaragua, der über das Programm "weltwärts" des "Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ)" für ein Jahr einen Freiwilligendienst in Groß-Gerau absolviert. Der Freiwilligeneinsatz erfolgt über den Partnerschaftsverein Groß-Gerau - Masatepe, über ihn ist auch die Betreuung und pädagogische Begleitung gewährleistet, zum Beispiel über einen Mentor.
Spanischkenntnisse der Gastfamilie sind nicht erforderlich, da der Freiwillige über Grundkenntnisse der deutschen Sprache verfügt und sowohl Deutsch lernen als auch Kultur und Lebensweise in Deutschland kennen lernen soll. Wichtig sind Gastfreundschaft und Familienanschluss. Der junge Gast sollte über ein eigenes Zimmer verfügen und im Rahmen der Familie mit verpflegt werden.
Seit vielen Jahren haben Jugendliche aus dem Kreis Groß-Gerau sehr erfolgreich einen Freiwilligendienst in Masatepe (Nicaragua) absolviert und dabei unschätzbare Erfahrungen sammeln können. Der Partnerschaftsverein begrüßt es sehr, dass jetzt auch umgekehrt junge Menschen aus Nicaragua die Möglichkeit zu einem Einsatz in Deutschland  erhalten. Damit kann die Verbindung zwischen den beiden Landkreisen aus so unterschiedlichen Welten weiter intensiviert werden. Über die Unterstützung von Familien in oder um Groß-Gerau, die für den nicaraguanischen Gast einen Platz bei sich anbieten, würde sich der Verein sehr freuen. 
Interessierte können sich hier näher über die Partnerschaft Groß-Gerau - Masatepe und über den Freiwilligendienst informieren. Bei Nachfragen oder  Interesse wird um eine Kontaktaufnahme mit dem Vereinsvorsitzenden Heiner Friedrich 
(
heinerfriedrich46@web.de ), Tel.: 0171 7894618 oder der Vertreterin Ute Jochem, Tel. 0172 6521759 gebeten.


Einweihung des Kindergartens in Nimboja (Masatepe)
und
Neue Toiletten an der Grundschule Escuela Groß-Gerau in Masatepe


März 2016

Übersicht / Finanzierung der Projekte 2014 und 2015


Mara Braun
Mara Braun hat, zusammen mit den Partnerorganisationen vor Ort, Asociación de Amistad und Arrímate und in Zusammenarbeit mit der Stiftung Fundación Luisa Mercado, ein Projekt ins Leben gerufen, in dem Kinder zwischen 8 und 12 Jahren weggeworfene Materialien einsammeln und daraus etwas basteln.
Artikel, der in der dortigen Presse erschienen ist.


Oktober 2015
Presseberichte
RE 15.10.2015
RE 08.10.2015, Teil 1
RE 08.10.2015, Teil 2


August 2015

Unterstützung für das Projekt "Lehrer für Masatepe/Nicaragua" des Partnerschaftsvereins Groß-Gerau - Masatepe

Liebe Freundinnen und Freunde der
Partnerschaft Groß-Gerau - Masatepe

In Zusammenarbeit mit der Volksbank Darmstadt-Südhessen sind wir dabei, ein  Hilfsprojekt zur Bezahlung eines Lehrers/einer Lehrerin  für das kommende Schuljahr (ab Januar 2016) für die  Schule "Damas Salesianas" in der Partnerstadt des Kreises Groß-Gerau, Masatepe in Nicaragua,  zu starten. Es handelt sich um eine Schule für benachteiligte Kinder in einem sehr armen Wohnviertel dieser Stadt. Die Schule benötigt diese Mittel dringend, um den Unterricht zu gewährleisten. Genauere Infos zum Projekt findet ihr unter 
www.gemeinschaft-die-bewegt.de .  Dort wird das Projekt ab dem 21.8.2015 vorgestellt.

Dazu benötigen wir eure Unterstützung. Das kostet nichts, in der Startphase dieses sog. crowdfunding-Projektes mit der Volksbank geht es  nicht um Spenden , sondern lediglich um eure  Bereitschaft, mit zu helfen, damit dieses Projekt überhaupt starten kann . Das erfordert mindestens 20, möglichst deutlich mehr, Unterstützer bzw. "Fans", so heißt das halt, und zwar innerhalb der ersten beiden Wochen. Als Fan braucht es lediglch Sympathie für dieses Projekt, man geht keinerlei Verpflichtung ein, später auch zu spenden. Wir bitten euch also, bald  "Fan" des Projektes zu werden  und euch zu registrieren. 

Wie geht das?
Dazu geht ihr auf   www.gemeinschaft-die-bewegt.de , auf der Startseite findet ihr unser Projekt mit genauer Beschreibung. In der rechten Leiste klickt ihr auf " Jetzt Fan werden ", rot untermalt. Es öffnet sich ein Fenster mit der Bezeichnung "Login". Dort klickt ihr weiter unten in dem rot eingerahmten Satz auf " hier registrieren ". Es öffnet sich ein Feld "Registrierung", in das ihr wenige Daten eintragt, die AGB und Datenschutzbestimmungen akzeptiert und auf " weiter " klickt. Ihr erhaltet daraufhin eine  e-mail mit einem link , den ihr bitte anklickt und damit die Registrierung bestätigt. Das wars, damit seid ihr Fan des Projektes und tragt dazu bei, dass es überhaupt zustande kommt. Die Volksbank versichert, dass die Daten nicht zu anderen Zwecken, insbesondere nicht zur Werbung, genutzt werden.

Erst wenn genügend "Fans" das Projekt unterstützen, wird die Finanzierungs-Phase eröffnet und kann gespendet werden. Dazu bleiben dann fast drei Monate Zeit, um den angestrebten Betrag von 1.000€, vielleicht auch mehr, zu erreichen. Die Volksbank gibt zu den Spenden jeweils etwas dazu.

Wir bedanken uns vorab herzlich für eure Unterstützung und werden euch über den weiteren Verlauf des Spendenprojektes auf dem Laufenden halten,

euer 
Partnerschaftsverein Groß-Gerau - Masatepe/Nicaragua e.V.

Heiner Friedrich
Vorsitzender

Heiner Friedrich
Tel.: 01717894618
heinerfriedrich46@web.de
www.thomasundheinerontour.blogspot.com


August 2015

Bericht im Echo vom 8.8.2015:
Leidenschaft für Lateinamerika
FREIWILTIGENDIENST Mara Braun startet am Sonntag nach Masatepe, wo sie ein Jahr leben und unterrichten wird.
Artikel (PDF)


Hilferuf einer Grundschule in Masatepe / Nicaragua
Die Schule wird von ehrenamtlich engagierten Menschen geleitet und verwaltet, das Schulgeld von umgerechnet etwas mehr als 2 $ monatlich, das viele nicht einmal zahlen können, hat eher symbolischen Charakter. Die Schule hat sich an uns als Partnerschaftsverein Kreis Groß-Gerau - Masatepe/Nicaragua e.V. gewandt mit der Bitte um Unterstützung. Konkret geht es um die Bezahlung einer Lehrkraft im kommenden Schuljahr in Höhe von 1.600€, die bislang nicht abgesichert ist.
Ausführliche Beschreibung und Begründung (mit Foto)
Presseerklärung (PDF)


Trauer um Wolfgang Jochem
Er gehörte zu den Begründern der Partnerschaft des Kreises Groß-Gerau mit Masatepe / Nicaragua und arbeitete bis 2014 im Vorstand des Partnerschaftsvereins mit.
Verständigung und Solidarität über Grenzen hinweg waren ihm ein besonderes Anliegen. Sein Einsatz für die Menschen in Nicaragua entsprach seiner humanistischen Grundeinstellung.
Seine Warmherzigkeit, seine feinfühlige Art im Umgang mit Menschen und sein besonderer Humor werden uns fehlen.
Er starb am 12. März 2015 im Rüsselsheimer Krankenhaus.
Unser tiefes Mitgefühl gilt seiner Frau Ute Jochem und den weiteren Angehörigen.



März 2015

Bericht über Celestino Calero vom 21.3.2015 im Groß-Gerauer ECHO “Anfangs war mein Heimweh groß” (mit Richtigstellung)

Jahreshauptversammlung 2015
Bericht



Deutscher Bürgerpreis / Premio Ciudadanía Alemán

Am 19. November 2014 wurden in der Kreissparkasse Groß-Gerau durch den Vorstandsvorsitzenden der Kreissparkasse, Nobert Kleinle und Sabine Funk, Mitglied des Vorstandes der Kreissparkasse, in den Kategorien "Alltagshelden", "Lebenswerk" und "Engagierte Unternehmer" insgesamt 19 Personen, Vereine und Institutionen aus dem Kreis Groß-Gerau mit dem Bürgerpreis ausgezeichnet.
In der Kategorie "Lebenswerk" erhielten Ute Jochem, Martin Kessel und Michael Müller-Puhlmann für den Partnerschaftsverein Masatepe diese Auszeichnung, verbunden mit einer Urkunde und einem Scheck über 200 Euro. Dieser Betrag wird natürlich auch wieder in eines der vielen geförderten Projekte in Masatepe einfließen.
Alle Spenden gehen ohne irgendwelche Abzüge nach Masatepe. Die Arbeit der Mitglieder ist rein ehrenamtlich. Für jedes Projekt gibt es detaillierte Abrechnungen. Die Projekte, einschließlich der Projektabrechnungen, sind mit vielen weiteren Informationen über Masatepe im Internet auf Projekte Finanzierung veröffentlicht.

Premio Ciudadanía Alemán
El 19 de noviembre de 2014, el Director Ejecutivo de la Kreissparkasse Groß-Gerau (Caja de Ahorros del Distrito de Groß-Gerau), Norbert Kleinle, y la Consejera Directiva de la Kreissparkasse, Sabine Funk, otorgaron el Premio Cívico Alemán, en las categorías "Héroes de la Vida cotidiana", "Obra de su Vida", y "Empresarios comprometidos", a 19 personas, asociaciones e instituciones del Distrito de Groß-Gerau
En la categoría "Obra de su Vida", Ute Jochem, Martin Kessel y Michael Müller-Puhlmann recibieron este galardón para el Comité de Hermandad Distrito de Groß-Gerau - Masatepe/Nicaragua. Este premio va acompañado de un Diploma de Reconocimiento, así como de un cheque de 200 Euros. Este importe se utilizará, naturalmente, para financiar uno de los proyectos en Masatepe.
Todos los fondos que se reúnen van en su integridad a Masatepe. El trabajo por parte del Comité de Hermandad es sin retribución alguna y a título honorífico. El Comité de Hermandad recibe de la contraparte en Masatepe una rendición de cuentas detallada para cada uno de los proyecto. Para más información sobre los proyectos realizados hasta ahora y demás informaciones sobre Masatepe véanse en Projekte Finanzierung

v.l. Sabine Funk (Vorstandsmitglied der Kreissparkasse Groß-Gerau), Michael Müller Pohlmann, Ute Jochem (mit Urkunde und Scheck) und Norbert Kleinle (Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Groß-Gerau)

v.l. Sabine Funk (Vorstandsmitglied der Kreissparkasse Groß-Gerau), Michael Müller-Puhlmann, Ute Jochem (mit Urkunde und Scheck) und Norbert Kleinle (Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Groß-Gerau)

Weitere Fotos



Pressemitteilung vom 1. November 2014

Partnerschaftsverein Kreis Groß-Gerau - Masatepe/Nicaragua e.V.
Comité de Hermandad
c/o Ute Jochem
Griesheimer Weg 21
64572 Büttelborn
Tel. 06152-58885
1.11.2014

Chance für junge Menschen: Freiwilligendienst in Nicaragua

Es ist eine tolle Chance für junge Menschen, die nach langen Jahren auf der Schulbank oder nach beendeter Berufsausbildung erst mal etwas von der Welt sehen möchten, die andere Länder und Kulturen kennen lernen und dabei auch noch für andere Menschen nützlich sein wollen: ein Jahr im Freiwilligendienst in Groß-Geraus Partnerkreis in Masatepe / Nicaragua. Dieses Angebot macht der Partnerschaftsverein Groß-Gerau – Masatepe, und für die Zeit ab Juli 2015 können sich Interessierte bewerben.

Den Rahmen für diesen Einsatz bildet der von der Bundesregierung geförderte entwicklungspolitische Freiwilligendienst "weltwärts", der sich an interessierte Menschen zwischen 18 und 28 Jahren richtet, die das Abitur, das Fachabitur oder eine abgeschlossene Berufsausbildung haben und sich in Projekte in einem Entwicklungsland einbringen möchten. Seit 2008 haben bereits 15 junge Menschen aus dem Kreis Groß-Gerau dieses Angebot des Partnerschaftsvereins angenommen und vor ihrem Eintritt ins Studium wertvolle, für ihr weiteres Leben sehr prägende Erfahrungen sammeln können. Selbstverständlich werden die Freiwilligen auf ihren Einsatz vorbereitet und auch in Nicaragua durch den dortigen Partnerschaftsverein und Mentoren intensiv betreut. Grundkenntnisse in Spanisch sollten vorhanden sein, zusätzlicher Spanisch-Unterricht wird vom Verein angeboten. Die Kosten werden überwiegend durch das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) übernommen.

Interessierte können sich auf der homepage (www.masatepe.de) näher informieren. Dort finden sich auch nähere Informationen über die Lebensverhältnisse in Masatepe, zu den Rahmenbedingungen des Freiwilligen-Einsatzes sowie Erfahrungsberichte bisheriger Freiwilliger. Selbstverständlich werden die konkreten Einsatzmöglichkeiten mit den Wünschen und Fähigkeiten der Interessenten abgestimmt. Bei Interesse wird um eine Kontaktaufnahme mit der Stellvertretenden Vorsitzenden Ute Jochem (UteJochem@t-online.de), Tel. 06152-58885 oder der früheren Freiwilligen und jetzigen Vorstandsmitglied Susanna Keim (sunshine_sanna@hotmail.de) gebeten.

Ute Jochem
Stellvertretende Vorsitzende



Oktober 2014

Die Projektabrechnungen 1989 - 2013 sind veröffentlicht.
(Projektübersicht Finanzierung, PDF 154 KB).

Der zweite Bericht von Carlotta Grohmann ist ebenfalls im Netz.
02 Bericht September / Oktober 2014
Sie ist auch über Facebook erreichbar und berichtet auf ihrer Seite ebenfalls über ihren Aufenthalt in Masatepe.



v.l. Alexander Lämmle,  Celestino Caler, Olivier Cerda, Geysil López Rosales und Nicola Torres Alberich
Am 26. September 2014 berichten Freiwillige aus dem Kreis Groß-Gerau und aus Masatepe (Nicaragua)
Seit diesem Jahr leisten die ersten Freiwilligen aus Masatepe,
Geysil López Rosales,
Celestino Calero und
Olivier Cerda,
einen Bundesfreiwilligendienst im Kreis Groß-Gerau. Sie stellen ihre Eindrücke vor.
Nicola Torres aus Groß-Gerau und
Alexander Lämmle aus Kelsterbach,
die von ihrem Freiwilligendienst in Masatepe im August 2014 zurückgekehrt sind, geben spannende Einblicke in das Leben in Familien in einem völlig anderen Land und in die Arbeit als Freiwillige in ganz verschiedenen Einsatzgebieten, garniert mit vielen Fotos.
Fotostrecke
Veranstaltung im Kulturcafé in Groß-Gerau im Rahmen der
Interkulturelle Wochen Groß-Gerau

Bericht im ECHO vom 01.10.2014
"Wir haben jetzt einen anderen Blick auf die Welt"
Austausch - Drei junge Leute aus Nicaragua leben und arbeiten derzeit im Kreis Groß-Gerau - Verein als Vermittler



v.l.: Jürgen Schüpke (Beisitzer), Andi Rupprecht (Beisitzer), Michael Müller-Puhlmann ehrenamtlicher Geschäftsführer), Oliver Cerda und Celestino Calero (Freiwillige aus Masatepe) sowie Heiner Friedrich (Vorsitzender)
Interkulturelle Wochen Groß-Gerau
Eröffnungsfest am 20. September 2014
Partnerschaftsverein Kreis Groß-Gerau - Masatepe/Nicaragua e.V.
v.l.: Jürgen Schüpke (Beisitzer), Andi Rupprecht (Beisitzer), Michael Müller-Puhlmann ehrenamtlicher Geschäftsführer), Oliver Cerda und
Celestino Calero (Freiwillige aus Masatepe) sowie Heiner Friedrich (Vorsitzender)
Weitere Fotos von der Eröffnungsfeier

Bericht des Vorstandes
zur Jahreshauptversammlung 15.4.2014


Raunheimer Anne-Frank-Schule spendet 700 Euro für Masatepe
Bericht 17.09.2014 Main-Spitze
Bericht 17.09.2014 Rüsselsheimer Echo


Juni 2014
Geysil López Rosales
„Sie ist ein echter Glücksgriff“
Geysil López Rosales aus Masatepe in Nicaragua absolviert seit 2013 ihren Bundesfreiwilligendienst in der Kita VII im Mörfelder Kollwitzweg.
Susanna Keim aus Mörfelden-Walldorf, die als "weltwärts"-Freiwillige 2011/12 in Masatepe u.a. Sprach- und Schwimmkurse gab, wohnte bei der Familie von Geysil López Rosales. Auf ihre Initiative hin kam jetzt ihre "Nica-Schwester" nach Deutschland.
Ausführlicher Artikel (PDF 2MB), erschienen im Freitags-Anzeiger in Mörfelden-Walldorf im Juni 2014
(Veröffentlichung mit freundlicher Genehmigung des Freitags-Anzeigers http://www.freitags-anzeiger.de/moerfelden-walldorf)

Mai 2014

Ankunft der ersten zwei weltwärts-Freiwilligen
Willkommen für Celestino Calero und Oliver Cerda aus Masatepe, die ein Jahr in Deutschland als Freiwillige arbeiten werden.
Flughafen Frankfurt: Michael Müller Puhlmann, die Freiwillige Geysil López Rosales aus Masatepe, Heiner Friedrich, Susanna Keim, Andreas Rupprecht, Celestino Calero, Frauke Müller, Oliver Cerda, Fabiola Labenz, Sabine Koch, Schulleiterin der Luise-Büchner-Schule (v.l.)


Pressemitteilung des Kreises Groß-Gerau vom 27.5.2014
Gastfamilien für nicaraguanische Freiwillige gesucht
Der Partnerschaftsverein Groß-Gerau - Masatepe/Nicaragua sucht in Groß-Gerau und näherer Umgebung ab ca. Oktober 2014 oder auch später Familien, die bereit sind, jeweils einen jungen Menschen aus Nicaragua für ca. ein Jahr als Gast bei sich aufzunehmen.
Dabei geht es um junge Menschen aus dem Groß-Gerauer Partnerkreis Masatepe in Nicaragua, die über das Programm "weltwärts" des "Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ)" für ein Jahr einen Freiwilligendienst in Groß-Gerau absolvieren. Sie kommen z. B. als Assistenten im Bildungs- und Betreuungsbereich von Schulen in Groß-Gerau zum Einsatz oder bei der Hilfe für Menschen mit Behinderung - überall, wo es anerkannte Einsatzplätze des Bundesfreiwilligendienstes gibt. Der Freiwilligeneinsatz erfolgt über den Partnerschaftsverein Groß-Gerau - Masatepe, über ihn ist auch die Betreuung und pädagogische Begleitung gewährleistet, u.a. über einen Mentor.
Spanischkenntnisse der Gastfamilie sind nicht erforderlich, da die Freiwilligen über Grundkenntnisse der deutschen Sprache verfügen und sowohl Deutsch lernen als auch Kultur und Lebensweise in Deutschland kennen lernen sollen. Wichtig für sie ist Gastfreundschaft und Familienanschluss. Sie sollten über ein eigenes Zimmer verfügen und im Rahmen der Familie mit verpflegt werden. Selbstverständlich werden die Familien vom Partnerschaftsverein unterstützt und sie erhalten für die Unterbringung und Verpflegung ein entsprechendes Entgelt.
Seit vielen Jahren haben Jugendliche aus dem Kreis Groß-Gerau sehr erfolgreich einen Freiwilligendienst in Masatepe (Nicaragua) absolviert und dabei unschätzbare Erfahrungen sammeln können. Der Partnerschaftsverein begrüßt es sehr, dass jetzt auch umgekehrt junge Menschen aus Nicaragua die Möglichkeit zu einem Einsatz in Deutschland erhalten. Damit kann die Verbindung zwischen den beiden Landkreisen aus so unterschiedlichen Welten weiter intensiviert werden. Über die Unterstützung von Familien in oder um Groß-Gerau, die für einen nicaraguanischen Gast einen Platz in ihrer Familie anbieten, würde sich der Verein sehr freuen.
Interessierte können sich hier auf der Homepage näher über die Partnerschaft Groß-Gerau - Masatepe und über den Freiwilligendienst informieren. Bei Nachfragen oder Interesse wird um eine Kontaktaufnahme mit dem Vereinsvorsitzenden Heiner Friedrich (heinerfriedrich@aol.com), Tel.: 0171-7894618 oder der Stellvertreterin Ute Jochem (UteJochem@t-online.de), Tel. 06152-58885 gebeten.


Sa., 2. November, 15 Uhr
Feierstunde 20 Jahre Partnerschaft
Kreis Groß-Gerau – Municipio Masatepe
Ausführliche Informationen (mit Fotos)
Groß-Gerau, Landratsamt, Wilhelm-Seipp-Str. 4


So., 29. September 2013, 19 - 21
Vortrag im Rahmen der "Interkulturellen Wochen":
"Groß-Gerau und Masatepe"
Seit 2008 können junge Menschen aus dem Kreis Groß-Gerau in unserem Partnerkreis Masatepe in Nicaragua einen 13-monatigen „weltwärts“-Freiwilligendienst leisten – und viele nutzen diese Möglichkeit!
Spannende Einblicke in das Leben in Familien in einem völlig anderen Land und in die Arbeit als Freiwillige in ganz verschiedenen Einsatzgebieten gibt die Präsentation mit vielen Fotos (noch mehr, als auf unserer Website zu sehen sind) von
Ludmilla Michel (von Juli 2012 bis August 2013 in Masatepe)
Eintritt frei
Groß-Gerau, Kulturcafe-Saal im Alten Amtsgericht,
Darmstädter Str. 31


Spende: Unterrichtsmaterialien und Schulrucksäcke
Im Juni 2013 konnten mit weltwärts-Mitteln den Schülern der Grundschule in El Guarumo, einem Stadtteil von Masatepe, Unterrichtsmaterialien und Schulrucksäcke gespendet werden. El Guarumo ist nur zu Fuß zu erreichen, man benötigt eine Stunde, um dorthin zu gelangen.
Die Spenden wurden von unserer weltwärts-Freiwilligen, Ludmilla Michel, zusammen mit der Mentorin, Dr. María Esmeralda Sánchez sowie den Ko-Mentoren Gema García und Oliver Cerda überreicht. Die Kinder waren über die Spenden sehr glücklich.










4. Februar 2013
Vorstand des Partnerschaftsvereins Kreis Groß-Gerau - Masatepe/Nicaragua e.V.
(v.l.n.r.) Martin Kessel (Beisitzer), Jürgen Schüpke (Stellvertretender Vorsitzender), Dagmar Fuchs (Beisitzerin), Rosi Schüpke (Schriftführerin), Heiner Friedrich (Vorsitzender), Ute Jochem (Stellvertretende Vorsitzende), Michael Müller-Puhlmann (Geschäftsführer), Wilfried Hahn (Kassierer), Andreas Rupprecht (Beisitzer). Nicht im Bild: Jürgen Fuge (Beisitzer).

Martin Kessel
Martin Kessel, seit 16 Jahren Vorsitzender des Partnerschaftsvereins, der nicht mehr kandidierte, steht weiterhin als Beisitzer dem Verein zur Verfügung.

Heiner Friedrich
Heiner Friedrich wurde einstimmig zum neuen Vorsitzenden gewählt.

Martin Kessel und Ute Jochem
Ute Jochem dankte im Namen des Partnerschaftsvereins Martin Kessel für dessen langjährige Arbeit als Vorsitzender und überreichte einen gut gefüllten Präsentkorb.

Weitere Informationen zum Partnerschaftsverein

****

Queridos hermanos:
Felicito a los nuevos electos. De manera particular expresar mis gracias a Martín Kessel que hoy deja la presidencia del "Comité de Hermandad", pero que durante muchos años dedicó su valioso tiempo al trabajo de la hermandad, y a cultivar las relaciones de amistad de nuestros dos pueblos.
Deseo éxito y ánimo a la nueva junta directiva.
Saludos .
Uriel.


Susanna Keim Heiner Friedrich vom Partnerschaftsverein begrüß die Gäste Besucher
Vortrag: Ein Jahr in Nicaragua
Freiwilligendienst mit „weltwärts“ in Masatepe
Partnerschaftsverein Kreis Groß-Gerau - Masatepe/Nicaragua e.V.

Etwa 25 Besucher erlebten am 30. September 2012 im Saal des Kulturcafés in Groß-Gerau einen interessanten und informativen Vortrag von Susanna Keim aus Mörfelden, die von Juni 2011 bis Juni 2012 als "weltwärts"-Freiwillige in Masatepe / Nicaragua war. Leider musste Kim Annika Löffler aus Groß-Gerau, die ebenfalls angekündigt und gleichzeitig mit Susanna Keim in Masatepe war, kurzfristig absagen.
Susanna Keim schilderte in ihrem Vortrag, der mit vielen Fotos unterstützt wurde, anschaulich und kurzweilig die Aufnahme in ihrer "Gastfamilie", die schon bald wegen der ihr gegenüber gezeigten Herzlichkeit und Integration zu ihrer neuen "Familie" wurde. Sie fühlte sich nicht weiter als Gast, sondern als vollwertiges Familienmitglied mit dem Nicapapa, einem Kleinunternehmer, der Nicamutter und den Nicageschwistern. Besonders mit ihrer Nicaschwester Geysil unternahm sie auch ausgedehnte Ausflüge in Nicaragua, von dessen Landschaften und freundlichen Menschen sie immer noch schwärmt.
Doch die Zeit in Masatepe bestand nicht nur aus Familienleben und Freizeit. Sie und Kim Annika Löffler unterrichteten Kinder auf freiwilliger Basis in den Fächern Deutsch, Englisch, Französisch und Musik. Aber auch Schwimmkurse für Kinder und Erwachsene fanden regen Zuspruch. Besonders stolz waren die Kinder auf die Zertifikate, die sie nach Abschluss des jeweiligen Kurses überreicht bekamen. Die Frage, was sie während ihrer Zeit in Nicaragua für sich selbst mitgenommen hat, beantwortet Susanna Keim in ihrem letzten Bericht aus Masatepe wie folgt: "...Ich hoffe und denke, in meiner Zeit als Freiwillige in Nicaragua etwas Sinnvolles getan zu haben, und zumindest ein wenig von dem, was das Leben mir geschenkt hat, zurückgegeben zu haben. Aber vor allem, und dessen bin ich mir bewusst, habe ich selbst viel gewonnen: neue Freunde und Familienmitglieder, Perspektiven, eine neue Sprache und Kultur und so viele Erfahrungen, die mich immer begleiten werden. Ich bin dankbar für all das und weiß gleichzeitig, dass meine Verbindung zu Nicaragua hiermit noch nicht zu Ende ist: denn eines Tages kehre ich ganz sicher zurück. Erlebnisse wie ein Freiwilligendienst prägen einen, und so besondere Menschen, wie ich das Glück hatte sie in Nicaragua zu treffen, bleiben immer im Herzen."
Berichte und Fotos von Susanna Keim und ihre Zeit in Masatepe finden Sie unter Berichte
Susanna Keim studiert Politikwissenschaft an der TU Darmstadt und unterstützt den Partnerschaftsverein Kreis Groß-Gerau - Masatepe/Nicaragua e.V. Sie hält u.a. Vorträge über ihre Zeit als "Freiwillige in Masatepe.
Kontakt: Michael Müller-Puhlmann, Tel.: 06152/909553,
E-Mail: michael.puhlmann@t-online.de


Interkulturelle Wochen in Groß-Gerau; 15.9. bis 6.10.2012
Informationsstand des Partnerschaftsvereins Kreis Groß-Gerau - Masatepe/Nicaragua e.V. in Groß-Gerau auf dem Sandböhl
am 15. September


Besucher am Stand des Partnerschaftsvereins


Michael Müller-Puhlmann (l.) und Heiner Friedrich


Susanna Keim, die bis Juni 2012 als Freiwillige in Masatepe war, hat interessante Fotos aus Nicaragua zur Verfügung gestellt.
Fotostrecke


   Bild aus Masatepe     Susanna Keim (l.) mit Ute Jochem

Dank aus Masatepe
Als Dank für die Spende der Luise-Büchner-Schule (LBS) in Groß-Gerau malten die Schülerinnen und Schüler des Malkurses am Instituto San José, einem Ortsteil von Masatepe, ein Bild, das am 23. August 2012 der Luise-Büchner-Schule offiziell überreicht wurde. Im Rahmen der Übergabe des Bildes berichtete Susanna Keim, die bis Juni 2012 als Freiwillige in Masatepe war und auch am Instituto San José unterrichtet hat, sehr interessant und praxisbezogen über ihre Arbeit in Masatepe und über das Leben der dortigen Bevölkerung.
Martin Kessel, der Vorsitzende des Partnerschaftsvereins Kreis Groß-Gerau – Masatepe / Nicaragua e.V., erläuterte die Verwendung der Spendengelder u.a. für die Strom- und Wasserversorgung. Durch den Bau eines Wassertanks steht wieder einer Grundschule jetzt Trinkwasser, Wasser zum Händewaschen und Wasser für die Toilettenspülung zur Verfügung. Ute Jochem, die stellvertretende Vorsitzende des Partnerschaftsvereins, wies darauf hin, dass auch durch die Spendengelder der LBS erstmals eine fest angestellte Betreuerin für das Frühförderzentrum „Angelitos por siempre“ in Masatepe eingesetzt werden konnte. Das Bild wurde im Beisein der Schülerinnen und Schüler, der Schulleiterin Frau Sabine Koch sowie der Spanischlehrerin, Frau Fernández, und der Initiatorin der Spendenaktion, Frau Uli Jost, überreicht.
(Großes Foto v.l.n.r.: Uli Jost, Susanna Keim, Schülerinnen und Schüler, Frau Fernández, Martin Kessel, Ute Jochem, nicht im Bild: Sabine Koch)


August 2012


Die Spenden der Anne-Frank-Schule (Raunheim) sind in Masatepe angekommen. Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer sagen Muchas Gracias!
Fotostrecke

Heiner Friedrich
Spende für das Frühförderzentrum "Angelitos por siempre"
Der ehemalige Schulleiter der Martin-Buber-Schule, Groß Gerau, gleichzeitig Vorstandsmitglied im Partnerschaftsverein Groß-Gerau - Masatepe, Heiner Friedrich, hatte anlässlich seiner Abschiedsfeier am 12.6.2012 zu einer Spende für das Frühförderzentrum "Angelitos por siempre" in Masatepe / Nicaragua aufgerufen. Der Aufruf war sehr erfolgreich: Es sind Spenden in Höhe von 1.775€ eingegangen, für die sich Heiner Friedrich sehr herzlich bedankt. Zusätzlich wurden für dieses Projekt aus dem Schulfest der Martin-Buber-Schule am Freitag, 1.6.2012 ein Teil der Einnahmen gespendet, das waren nochmals 435,30€. Diese Mittel werden uns helfen, das Frühförderzentrum weiter auszubauen und vor allem fachkundiges Personal einzustellen, um eine qualifizierte therapeutische Betreuung der betroffenen Kinder und Jugendlichen möglich zu machen.
Der Partnerschaftsverein bedankt sich für diese Unterstützung.
Frühförderzentrum


Juli 2012
„Kinder dieser Welt“
Unter diesem Motto fand in der Anne-Frank-Schule in Raunheim vom 7. bis 11. Mai die Projektwoche in den 6. Klassen statt. Die Schüler beschäftigten sich mit anderen Ländern dieser Erde, mit Traditionen, Essgewohnheiten und dem Alltag, so wie er von Kindern in anderen Teilen der Erde erlebt wird.
Bericht (PDF) Fotostrecke


Wassertank in der Grundschule im Stadtteil El Arenal
Im Juni 2012 wurden von Jürgen Schüpke in Masatepe
- ein Wassertank in der Grundschule im Stadtteil El Arenal und
- ein Anbau am Centro de Salud (Gesundheitszentrum)
eingeweiht. Beide Projekte wurden über Spenden finanziert.


8. März 2012
Soziales Engagement für Frühförderzentrum in Masatepe / Nicaragua
Ehrung der Schülerinnen und Schüler der Luise-Büchner-Schule in
Groß-Gerau
Bericht

 




Derzeit in
Masatepe

Paola Giovanna Gattano
Paola Giovanna Gattano

Partnerschaftsverein Kreis Groß-Gerau - Masatepe/Nicaragua e.V. - Comite de Hermandad